Lifeline am 25.11.12 "WIRKLICH"

Predigt von Lifeline am 25.11.12 | Flo Stielper
Hier kannst du dir die Predigt noch einmal anhören. Wenn du möchtest, kannst du sie auch Downloaden (Rechtsklick -> Speichern unter).

 

Bilder vom Lifeline am 25.11.12 | Fotos: Annika Hering & Samuel Hering

 

 

Bericht vom 25.11.2012 | von Daniel Harter

"Wirklich?"

 "Hey, du Lappen!" - Eigentlich hätte der Engel Gottes Gideon so ansprechen müssen. Der kleinste in seiner Familie, in der kleinsten Sippe des Stammes, der aus Angst sein Getreide in der Kelter drosch. Aber: Der Engel Gottes nennt ihn einen „tapferen Helden“. Und darum ging es dieses Mal bei Lifeline. „Wirklich? Wirklich ich?“. Ja, Gott beruft Menschen und er sieht ihr Potential, auch wenn sie das selbst noch nicht so sehen.

Ein großes Wollknäul.

Der ganze Gottesdienst war wie ein großes Wollknäul ineinander verflochten und dennoch ergab alles einen roten Faden. Angefangen mit dem Opener „Nur kurz die Welt retten“ von Tim Bendzko über „Firework“ von Katy Perry, wurde thematisch der Weg geebnet für eine packende Predigt. Bei einer Interaktion mit dem Publikum wurde dann ein Mädchen ausgewählt, welches ganz alleine auf der Bühne etwas vortanzen sollte. Da hielt für einen kurzen Moment die komplette Halle den Atem an. Doch schnell löste sich auch diese Spannung, als sich herausstellte, dass es ein abgekartetes Spiel war und sie Teil einer Profi-Tanz-Gruppe der Mosaik-Church in Düsseldorf war, und im Handumdrehen vier Tänzer die Bühne rockten!

Wirklich?

Dann wurde es plötzlich still in der Halle und Studenten der BTA nahmen die Zuhörer durch ein ergreifendes Theaterstück mit in die Welt von Gideon. Die perfekte Vorlage für Flo Stielper, Sänger der Band "Good Weather Forecast", und Prediger des Abends, um die Lifeline Besucher mit einer herausfordernden Botschaft zu konfrontieren: „Gott will dich gebrauchen!“ Er ruft dich. Er will dich. Und er fordert dich heraus, sich ganz auf ihn zu verlassen. Gideon trat mit 300 Soldaten gegen ein Heer von 135 000 Soldaten an und gewann die Schlacht, weil er Gott vertraute. Genauso stellt sich uns die Frage: Vertrauen wir Gott und lassen wir unser Licht leuchten, oder halten wir unsere „Fackel“ unter dem Tonkrug versteckt? Seinem Aufruf folgten viele Jugendliche und nahmen sich eine Tonscherbe mit, um ihre Entscheidung für Jesus neu fest zu machen.

Es lohnt sich!

Bei jedem Lifeline-Gottesdienst stellen wir eines immer wieder fest: Es lohnt sich! Rund 1400 Jugendliche hatten sich auf den Weg gemacht, um einen Gottesdienst der Extra-Klasse zu erleben und mit allen Sinnen Gott zu erleben. Viele sind berührt und verändert nach Hause gegangen, und einmal mehr haben sich Leben in alle Ewigkeit verändert. Am besten zusammenfassen kann man den Abend wohl mit den Worten von Katy Perry: „Baby, you’re a firework, come on let your colours burst!“.  Zu deutsch: „In dir steckt ein Feuerwerk, lass deine Farben explodieren!“ Wirklich? Wirklich!

Die nächsten Lifelines

  • 26.11.17
  • 11.02.18

Du hast Angst, den nächsten Lifeline zu verpassen? Trag deine eMail-Adresse ein, wir erinnern dich daran:

Gesprächsbedarf?

Du hast Fragen zu Lifeline, dem Glauben an Jesus oder deiner persönlichen Situation? Wir sind für dich da!

Werde Lifeline-Fan!